** UPDATE: ohne Port Royal! *** Pressure Drop im Lovelite, F’hain

Flyer Lovelite

+++ UPDATE +++ Port Royal spielen NICHT auf dem Pressure Drop ++  Das Festival findet trotzdem statt +++

Aufgrund eines Unfalls eines Bandmitglieds müssen wir unseren Auftritt auf dem Pressure Drop im Lovelite leider absagen! Keine Angst, wir kommen wieder – sicher schon bald. Trotzdem lohnt sich der Besuch in jedem Fall, YELLOW CAP sind weiterhin am Start und außerdem werden jetzt HATELESS CAT freundlicherweise einspringen und das Haus rocken. Einige von uns Piraten werden zumindest vor Ort mitfeiern, versteht sich ja von selbst, da es sich einfach um ’ne derbe Veranstaltungsreihe handelt, die die Kollegen Bela & Jekyll so akribisch und liebevoll ins Leben gerufen haben! Also kommt vorbei und feiert mit uns gemeinsam!!

Erobert Euren Kiez zurück!

Logo der Spreepiraten Nun ist auch unsere alte Spielstätte, der RAW-Tempel mindestens vorübergehend geschlossen. Es ist schon befremdlich, wie plötzlich und aus heiterem Himmel die sowohl bei Berlinern als auch Zugereisten fast schon als Kultstätten vergötterten Kiez-Clubs der Subkultur mit fadenscheinigen Bauauflagen drangsaliert, gegängelt und schikaniert werden oder mit Kündigungen der Mietverträge (bzw. Androhung)zur Aufgabe gezwungen werden. Und das wg. Gründen, die völlig irrwitzig sind, betreffen diese doch Grundsatzentscheidungen, mit denen Besucher, Betreiber und z.T. sogar Anwohner bestens leben konnten und das teilweise seit Jahrzehnten.

SKAlls&Crossbones VI, verlegt ins Kato

Skalls and Crossbones IV im Kato SKALLS&CROSSBONES 6 – FINEST BANDS IN SKA&REGGAE am Freitag, den 06. November 2009 – verlegt ins Kato, in Berlin-Kreuzberg.

Große Ereignisse werfen ihren Schatten voraus! Jawoll, der Wahnsinn geht in die nächste Runde und wir präsentieren Euch diesmal die „Ska-Achse des Bösen“: von Norden nach Süden gibts diesmal Offbeats aus Hamburch, Berlin und zweimal München!

SKAlls & Crossbones IV im Kato

Flyer SKAlls & Crossbones IV

Flyer SKAlls & Crossbones IV

Die Pflichtveranstaltung im Herbst: Unsere Festivalserie SKALLS & CROSSBONES startet in die vierte Runde. Natürlich noch besser, noch fetter noch tanzbarer! Dafür gehen wir am 31. Oktober mit einem Halloween Special ins Kato – den Kulturbahnhof in Kreuzberg, direkt im U-Bahnhof Schlesisches Tor.

Mit an Bord sind

Als Aftershow & Warm Up  am Start sind

Yaam, Klimatour

Am 13. September legen wir an der Spree an und entern das Yaam.

Dort ist die Klimatour 2008 auf Station in Berlin. Die Tour nimmt Kurs auf mehr Umweltschutz und einen verantwortlicheren Umgang mit unseren Ressourcen und wird veranstaltet von der Heinrich Böll Stiftung in Kooperation mit Flosh Kabalonge, Motor Music und den Falken Berlin.

Mit an Bord sind neben Port Royal auch Rainer von Vielen, Gingsengbonbons, 40 Fiyah, Ragga Gagga Gang, Die Stillen Denker, Endlich Freitag, Fioritur Flambeau und Super Trio Forma

Ort: Yaam – Stralauer Platz 35, nahe am Berliner Ostbahnhof

RAW-Tempel, Berlin-Friedrichshain

Flyer der Natuschutzjugend

Flyer der Natuschutzjugend

Am 29. August startet im RAW-Tempel die Party der Naturschutz Jugend Berlin (NaJu).

Zitat der Ankündigung: „Die Natur ruft – wir sind die Antwort … und diese Antwort kann ganz unterschiedlich sein. Dieses mal antworten wir mit Musik: Wir wollen eine Feiergemeinschaft bilden, damit möglichst viele Stereoanlagen zuhause wirklich aus bleiben können ; -). Feiert mit, denn wer gutes tut kann auch gut feiern.“

Besondes eingeladen sind die Absolventen des FREIWILLIGEN ÖKOLOGISCHEN JAHRES. Was ein FÖJ ist und warum es sich lohnt ein Jahr freiwillig zu ökologischen Themen zu arbeiten könnt Ihr hier nachlesen.

Soligig im Supamolly

Flyer SupamollySoliGig im Supamolly zugunsten der Gruppe „Je reste ici“ (= „ich bleibe hier“). Die Party heißt: „je dance ici – je reste ici. Soli Party für freie Wohnortwahl!“

FREITAG, 30.MAI, 22:00 UHR SUPAMOLLY, Jessnerstr. 41, F’Hain (S-Bahn Frankfurter Allee) Eintritt: frei

LIVE:
* Port Royal
* Ragga Gagga Gang

DJs:

* Selektah LoveChild

* Selektah PhillUp

* DJ Benny

Showtime Port Royal – ca. 23.00 Uhr

Weitere Infos unter www.supamolli.de